Farbenpracht pur - Zur Rhododendronblüte ins Ammerland

WEGEN CORONA LEIDER ABGESAGT

Donnerstag, 21.05.  - Sonntag, 24.05.2020

Liebe Gäste von HortiTours,
Liebe Gartenfreunde,

Gartenreise Ammerland

kommen Sie mit auf eine unvergessliche Gartenreise in das norddeutsche Ammerland. Das Ammerland liegt zwischen Papenburg und Oldenburg und ist für seine traditionelle Baumschulwarenproduktion bekannt. Über 200 Baumschulen befinden sich hier. Darunter sind sowohl die Deutschlands Größten der Branche, wie auch kleine Nischenspezialisten zu finden. Der Boden des Ammerlandes ist sandig sauer, sodass hier traditionell Rhododendren gut gedeihen. Wir reisen zum Höhepunkt der Rhododendronblüte und werden "Farbe satt" erleben. Das Reiseprogramm ist sehr vielseitig aufgestellt:

Nach der Abreise vom Fernreisebahnhof in Bonn geht es zum Botanischen Garten der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Hier erleben wir wissenschaftlichen Gartenbau mit Freilandflä-chen und tropischen Gewächshäusern. Am Freitag begeben wir uns auf die Spurensuche wichtiger deutscher Staudenzüchter. In Leer besuchen wir die Überreste der einst prachtvollen Stauden-gärtnerei des Züchters Ernst Pagels. Er ist für seine Arbeiten am Elefantengras (Miscanthus), sowie vielen anderen Stauden bekannt. Sein Sortiment befindet sich heutzutage in der Gärtnerei Mühring, wo wir an einer Führung teilnehmen. Am Nachmittag lassen wir die Pflanzen mal zur Seite und besuchen die beeindruckende Meyer Werft in Papenburg. Suchen Sie sich jetzt schon den Platz auf Ihrem Ozeanriesen aus. Abends gibt es traditionelles Aalessen in Bad Zwischenahn.

Park der Gärten

Am Samstag geht es dann nach einer Stadtführung durch Oldenburg zum bekannten Rhododendronpark Hobbie. Hier werden alle Freunde der Alpenrosen auf ihre Kosten kommen. Der Nachmittag wird wieder technisch und wir nehmen an einer Werksführung durch die größte Baumschule Deutschlands Teil. Dort wo viele Baumschulen aufhören, fängt die Baumschule Bruns erst an: Die Produktion von Solitärgehölzen ist der Schwerpunkt. Neben der riesigen Anzucht von Bäumen findet sich ein 25 Hektar großer Schaugarten, welchen wir im Rahmen der Rundfahrt besichtigen. Am Sonntag geht es dann wieder nach Bad Zwischenahn in den bekannten Park der Gärten. Diese Gartenanlage ist so vielseitig, dass hier keiner zu kurz kommt. Sie haben Freizeit in Bad Zwischenahn oder verbleiben in der Gartenanlage. Am Nachmittag geht es dann südlich nach Söden und wir besuchen den Schloßpark Clemenswerth. Dieser Besuch ist für uns Bonner sehr wichtig: der Kurfürst Clemens August hat nicht nur in Bonn gebaut, sondern auch im Ammerland.

Mit Erinnerungen reich belanden erreichen wir nach einem Picknick Abends wieder den Bonner Fernreisebahnhof. Kommen Sie mit uns lassen Sie sich über Christi Himmelfahrt mit Farben Pur verwöhnen.